Rezept: Crêpe

Vergangenen Sonntag wurde ich zu einem hervorragenden Sonntags-Geburtstags-Brunch eingeladen. Ein volles Buffet in der kleinen gemütlichen Küche, fletzen auf dem Wohnzimmer-Sofa und einfach Runde für Runde brunchen. Supertoll und lecker! Mit dabei: eine Crêpe-Platte und jede Menge Belag zur Auswahl. Ich liebe herzhaft-süß  Kombinationen wie Marmelade mit Käse oder Rosinenbrötchen mit Leberwurst. So auch das Buffet begutachtet und folgenden Crêpe-Belag ersonnen: 

Pfeffer-Käse, Nutella, Erdbeeren und eine Prise Salz

Hammer! Alleine schon wenn ich die Aromen virtuell in meinem Gaumen zusammenfüge, ist es eine Explosion. Käse und Nutella esse ich schon seit einer Weile,  wenn ich in Haushalten zu Besuch bin, die Nutella einkaufen. Erdbeeren und Pfeffer sind ja auch schon eine bekannte Kombination, Salz mit Erdbeeren auch. Aber alle vier Zutaten zusammen? Neu! Zumindest für meinen Gaumen.

Crêpe-Teig 

Kochlevel: gut machbar
Portionsgröße:
für 3 Portionen

Zutaten: 100 g Mehl, 200 ml fettarme Milch, Öl, 1 Ei (Kl. M), Salz, Muskat (das Rezept ist diesmal von hier: e&t)

About these ads

Ein Gedanke zu „Rezept: Crêpe

  1. Pingback: Rezept: Hirsebrei mit Orange | Mädchen für alle Fälle

Meinung sagen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s