Bistro: BlinMaster

Aus dem Osten erfolgt eine Ansage: Blinis an die Macht. Der Kampf gegen die Fast-Food Burger-Ketten des Westens hat begonnen. Ausgehend von einem kleinen Fleck inmitten von Hamburg sträubt sich ein kleiner Laden, den Kampf gegen das westliche Imperium als Verloren zu erklären: der BlinMaster.

Auf zirka 45 Quadratmetern hat der BlinMaster ein gemütliches Ambiente für seine östliche Spezialität geschaffen. Bänke im Diner-Style, finden sich zum Sitzen ebenso wie kleiner Tische mit Stühlen. An den Wänden hängen ein wenig kitschige Bilder, die die Zutaten der herzhaften und süßen Blinis überaus farbenfroh präsentieren. Und: man wird herzlich vom Service begrüßt und umsorgt. Auch wenn man sich wie bei westlichen Fast-Food-Ketten am Tresen anstellen und dort bestellen muss, serviert werden die Blinis am Tisch.

Herzhafte Füllungen mit u.a. Hähnchen in Apfelsauce, Kartoffelpüree, Champignons, Rinderhack, Lachs, Käse und Schinken stehen in Konkurrenz zu den süßen östlichem Äquivalent mit u.a. wahlweise Rafaello, Nutella, gezuckerter Kondensmilch, Honig und süßem Quark.

Spezial-Angebot: Bestell zwei herzhafte Blinis, dann bekommst du einen Süßen gratis.

Preise: Die meisten Blinis kosten zwischen 3,50 und 4,90 Euro.

BlinMaster
Grindelallee 22
20146 Hamburg

Das könnte Euch auch interessieren:

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)