Mädchen für alle Fälle

Social Bakery: Apfelstrudel Day 2013

(Foto: Olaf Derharde)
Am dritten Adventssonntag, 15. Dezember 2013, geht der Apfelstrudel Day im Braugasthaus „Altes Mädchen“ in seine zweite Runde. Von 12 bis 18 Uhr können Besucher des Social Bakery Projekts frisch gebackenen Apfelstrudel erstehen und damit das Projekt der Hamburger Bahnhofmission „Kleine Kinder und ihre Eltern obdachlos in Hamburg“ unterstützen.

In der Weihnachtszeit denen unter die Arme greifen, den es nicht so gut geht – das hat Tradition. Dies dachten sich auch sechs Hamburger Unternehmer und entwickelten zusammen mit der Hamburger Kitchen Guerilla, einen Social Bakery Day zugunsten eines Projekts der Hamburger Bahnhofsmission.

Das Konzept „Social Bakery“

Am dritten Adventssonntag backt die Kitchen Guerilla im Braugasthaus „Altes Mädchen“ rund 200 Apfelstrudel. Jedes vor Ort verkaufte Stück Strudel unterstützt ein Projekt der karitativen Einrichtung. Neben den Spendengeldern werden auch einig Apfelstrudel der Hamburger Bahnhofsmission direkt zur Verfügung gestellt.

Seinen Ursprung hatte das „Social Bakery“-Projekt in dem Hamburger Traditionsmotto „Backe einen Kuchen mehr als du brauchst und gib diesen in deinem Viertel weiter“ und wurde 2012 erstmals in Hamburg umgesetzt.

Zum Spendenprojekt 2013

Der Erlös vom Verkauf der Apfelstrudel geht an das Hamburger Projekt „Kleine Kinder und ihre Eltern obdachlos in Hamburg“. Der Hintergrund: Seit Anfang 2012 suchen vermehrt obdachlose Eltern mit ihren Kindern Zuflucht bei der Bahnhofsmission. Bisher wurden die Familien getrennt in Unterkünften für Frauen und Kindern oder Männern untergebracht. Durch den Spendenfond soll die Möglichkeit geschaffen werden, den Familien zusammen eine Unterkunft als Übergangslösung (Übernachtung in einem einfachen Hotel) bieten zu können.

Jedes Stück Apfelstrudel am kommenden Sonntag hilft!

Hinter der Aktion stehen folgende Hamburger Unternehmen:  Robinizer Design Studio, Format Design , LuculliansBlack DelightAltes Mädchen, Kitchen Guerilla

Das könnte Euch auch interessieren:

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(29, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)