Forderung: Wegwerfstopp für Supermärkte

(c) leeretonne.de
(c) leeretonne.de

Eine aktuelle Unterschriftenaktion fordert den Wegwerfstopp für deutsche Supermärkte. Frankreich hat es bereits vorgemacht und ein Gesetz gegen die Lebensmittelverschwendung erlassen. Nun soll Deutschland folgen – zumindest wenn es nach der Meinung einiger Organisationen und Verbraucher geht. 

Supermärkte sollen zukünftig Lebensmittel nicht unbedacht entsorgen, sondern Preisnachlässe für Unverkauftes und die Weitergabe von Lebensmittel an gemeinnützige Unternehmen oder zur Tierfütterung unterstützen – das fordert zumindest derzeit die die Unterschriftenaktion “Wegwerfstopp für Supermärkte”.

Frankreich macht’s vor: Wegwerfstopp für Supermärkte

Ein seit Ende Mai gültiges Gesetz schreibt den Supermärkten in Frankreich vor, was mit Lebensmittelresten zu tun ist. So ist es Großhändlern künftig untersagt Nahrungsmittel wegzuwerfen oder unbrauchbar zu machen. Stattdessen sind Supermärkte ab einer Größe von 400 Quadratmeter dazu angehalten, die Lebensmittel an Organisationen zu spenden, sie zu kompostieren oder für die Tierfütterung zu verwenden. Abhilfe soll eine feste Absprache von Supermärkten mit karikativen Einrichtungen schaffen.

Das zu viele Lebensmittel im Müll landet, geht regelmäßig durch die Presse. Rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel sind es jährlich in Deutschland – ein Wert von rund 25 Milliarden Euro. Ein Grund dafür ist das Mindesthaltbarkeitsdatum, dessen Sinnhaftigkeit seit längerem angezweifelt wird.

Du möchtest auch einen Wegwerfstopp für Supermärkte in Deutschland?
Zur Unterschriftenaktion: Wegwerfstopp für Supermärkte

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.