Kochlevel: gut machbar
Portionsgröße: für 4 Personen

Zutaten:
250 ml Joghurt (natur), 250 ml Wasser, 1 EL Pflanzenöl, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, zwei grüne Chilis, 1 EL Linsen-  oder  Kichererbsenmehl, 1/2 TL Chilipulver, 1/2 TL Kreuzkümmel, ganz, 1/2 TL Kurkumapulver, 1/2 TL schwarze Senfsaat, 1 Prise Stinkwurz, 1 EL getrocknete Minze, 1/4 Bund frischer Koriander, 1 Prise Zucker

Zubereitung:

  1.  Joghurt, Wasser und Chilipulver in einer Schüssel verrühren.
  2. Zwiebeln pellen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken.
  3. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen.Mit der Joghurt- Wasser-Mischung ablöschen.
  4. Kreuzkümmel, Kurkumapulver, Stinkwurz und schwarze Senfsaat hinzugeben und alles fünf Minuten in der Pfanne köcheln lassen. Zucker hineinrieseln lassen.
  5. Getrocknete Minze im Mörser zerkleinern und frischen Koriander hacken. Minzen unter die Sauce rühren und Koriander rüberstreuen.

Dazu passt: Chapati und Okraschoten-Curry

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

(30, Mensch, Willy)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

One thought on “Rezept: Rajasthanische Joghurtsauce”

Comments are closed.