Waldmeister und Bärlauch

Einfache Rezepte rund um Bärlauch

Wenn im Frühjahr der Wald intensiv nach Knoblauch duftet, hat die Bärlauch Saison begonnen. Von Ende März bis Mitte Mai kann der Waldknoblauch selbst gesammelt werden (Achtung: Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen) oder auf Wochenmärkten wie dem St. Pauli Nachtmarkt, gekauft werden. Für wen dieses Kraut eine Neuheit auf dem Speiseplan darstellt, dem seien für den Start ein paar einfache Rezepte ans Herz gelegt: Bärlauch-Pesto, Bärlauchbutter und Bärlauchcreme eignen sich wunderbar, um den Frühlingsboten schnell und unkompliziert zuzubereiten.

Bärlauch-Pesto | Bärlauchbutter | Bärlauchcreme  | Bärlauch im Überblick

Rezept für Bärlauch-Pesto

(c) Rabea GanzKochlevel: easy peasy
Portionsgröße: für 5-6 Personen

Zutaten:
300 g Bärlauch, ca. 50 g Walnüsse, ca. 20 g Sonnenblumenkerne, ca. 80 g Parmesan, 1/2 Tl Salz, 1/4 TL Zucker, reichlich gutes Olivenöl

Zubereitung: 

  1. Blätter waschen und grob kleinscheiden.
  2. Walnüsse hacken und zusammen mit den Sonnenblumenkernen in einer Pfanne anrösten.
  3. Parmesan grob hacken.
  4. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben etwas Olivenöl dazuegeben und pürieren
  5.  Pesto in ein Glas geben und mit Olivenöl luftdicht aufgießen.

Haltbarkeit: das Pesto ist zirka 1,5 Wochen im Kühlschrank haltbar
Serviertipp: zu Spaghetti, zu Gnocchi, auf saftigem Vollkornbrot, zu Kartoffeln mit Quark

Rezept für Bärlauchbutter

Kochlevel: easy peasy

Zutaten:
200 g Butter, 200 g Bärlauch, Saft einer halben Zitrone, 1/4 TL Salz

Zubereitung:

  1. Blätter waschen und grob zerkleinern.
  2. Weiche Butter in ein hohes Gefäß geben, Bärlauch, Saft und Salz hinzufügen.
  3. Alle Zutaten mit dem Pürierstab vermischen.

Haltbarkeit: die Butter kann bis zu 1,5 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden
Serviertipp: zu frisch gebackenem Brot, zum Grillen, zu Steak

Rezept für Bärlauchcreme mit Feta

Kochlevel: easy peasy

Zutaten:
200 g Feta, 200 g Bärlauch, 100 g Naturjogurt, Saft einer halben Zitrone, 1/4 TL Zucker, 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Blätter waschen und grob zerkleinern.
  2. Feta in ein hohes Gefäß bröseln, Bärlauch, Joghurt, Zitronensaft, Zucker und Öl hinzufügen.
  3. Alle Zutaten ordentlich mit dem Pürrierstab vermischen.

Haltbarkeit: die Creme sollte innerhalb von drei Tagen verzehrt werden
Serviertipp:
auf Vollkornbrot, zu Pellkartoffeln, zu Gemüsesticks

Die Pflanze im Überblick

Zur Pflanze:

  • Saison: Ende März bis zur Blüte zirka Mitte Mai
  • Aussehen: Grüne spitz zulaufende Blätter, weiße Blüten
  • Verwechslungsgefahr: mit Maiglöckchen (Achtung, giftig!)
  • Verwendung: die jungen Blätter, vor der Blütezeit

In der Küche:

  • Geschmack: starke Knoblauchnote
  • Haltbarkeit: die Blätter sollten nach der Ernte möglichst zügig verarbeitet werden
  • Zutat für: Pesto, Butter, Suppe, Quark, Steakgewürz, Suppengewürz, Aufstrich
  • Servieren zu: Nudeln, Kartoffel, Brot, Fisch und Fleisch
Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.