Reeperbahn Festival #11: Newcomer auf’m Kiez

Dreh- und Angelpunkt während des Reeperbahn Festivals: der Spielbudenplatz © Lisa Meinen
Dreh- und Angelpunkt während des Festivals: der Spielbudenplatz, westlich des Mojos.  © Lisa Meinen

Ankündigung

Europas größtes Clubfestival geht vom 21. bis zum 24. September 2016 in die elfte Runde und bietet Newcomern aus der ganzen Welt eine Plattform. Rund um den Hamburger Kiez präsentieren sich mehr als 450 musikalische Acts in 70 Locations. Parallel zum Musikfestival findet eine Konferenz mit zirka 230 Veranstaltung zur zukünftigen Gestaltung von Musik- und Digitalwirtschaft statt.

Musikfestival | Konferenz | Kunstprogramm | Line Up 2016

Das Musikfestival

Manch einer beschwert sich, dass die Bands des Reeperbahn Festivals „ja keiner kenne“, die anderen begreifen: das ist der Sinn dahinter. Ein Musikfestival als Plattform für musikalische Neuentdeckungen – rund 450 Bands und Sänger, feinsäuberlich ausgewählt aus mehr als 1000 Bewerbungen. Nicht die Bandnamen ziehen das Publikum, sondern der Entdeckerwille. Support geben ausgewählte, bekanntere Bands und Sänger/innen. Rund 35.000 neugierige Hörer werden in diesem Jahr beim Clubfestival erwartet.

Die Musikstile sind vielfältig, neben Indie, Pop, Rock und Singer-Songwritern wird auch Electro, Hip Hop, Soul und Jazz auf dem Reeperbahn Festival performt. Die Locations sind ebenso variantenreich wie die angebotenen Stilrichtungen: Clubs, Theater, Straßen & Plätze und sogar deHamburger Michel  werden zur Bühne.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=JDP2ku7wqks]

Die Ticket-Preise:

  • 4-Tages-Ticket (Mi, 21. bis Sa, 24.09.2016) – 92 Euro
  • 3-Tages-Ticket: (Do, 22. bis Sa, 24. 09.2016) – 82 Euro
  • 2-Tages-Ticket (Fr, 23. und Sa, 24.09.2016) – 72 Euro
  • 1-Tages-Tickets – Mi: 25 Euro, Do: 25 Euro, Fr: 40 Euro, Sa: 45 Euro

Jetzt Ticket kaufen!

Weitere Infos: Reeperbahn Festival


Social Media: Twitter | Facebook | Instagram | You Tube – Hashtag: #rbf16

Die Konferenz

Parallel zum Musikfestival findet seit 2009 die Reeperbahn Festival Konferenz über die zukünftige Entwicklung der Musik- und Digitalbranche statt. Mehr als 4000 Branchen- und Medienvertreter informieren sich bei Sessions (u.a. Sprecher, Panels & Workshops), Networking-Events und Showcases (Labels präsentieren ihre Künstler) über die neusten Entwicklungen der Branchen. Es werden Interessierte aus 40 Nationen erwartet.

Weitere Infos: Reeperbahn Festival Konferenz
Social Media: Hashtag – #rbfc16

Das Kunstprogramm

Neben Konzerten und Konferenzveranstaltungen wird auch ein umfangreiches Kunstprogramm während des Reeperbahn Festivals angeboten. Jährliches Highlight ist die Flatstock Europe Poster Convention auf dem Spielbudenplatz, bei der limitierte Siebdruckkunst auf Liebhaber trifft. Künstler aus der ganzen Welt verkaufen während der Convention ihre handsignierten und frei interpretierten Konzertplakate.

Darüber hinaus werden die Sichtschutzwände auf das ehemalige Esso-Häuser-Areal zur Kunstfläche und Viva Con Agua initiiert gemeinsam mit Clueso und zehn Streetartkünstlern (ebenfalls auf dem Spielbudenplatz) eine Open Air Gallery für den guten Zweck. Insgesamt finden während der Festivaltage rund 50 Programmpunkte aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Film statt.

Weitere Infos: Kunstprogramm

Line Up 2016

Um das große Band- und Veranstaltungsangebot für den Abend zu sortieren, bietet das Reeperbahn Festival eine App (Android | IOS) an. Darüber hinaus sind auf Spotify und YouTube Playlists zum Reinhören erstellt worden.

Zum Reinhören:

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=videoseries?list=PLoUeSyEOe9um6x41e7WHhi2m0BrMnstJu]

Zum Nachlesen:

. Klein • 1ManDisco • Acid Arab (live) • Adam French • Adi • Adrien Soleiman • Afterpartees • Ala.ni • Albert Af Ekenstam • Albin Lee Meldau • Alejandra Ribera • Alex Mayr • Alex Vargas • Alexandra Savior • Alexei De Bronhe • Alice Phoebe Lou • Alma • Anna Of The North • Anna Ternheim • Anne-Marie • Avec • Awa Ly • Axel Flóvent • Baloji • Barbara Stahl • Bazzookas • Beauty & The Beast • Belako • Ben Caplan • Berri Txarrak • Bishop Nehru • Black Oak • Black Peaks • Blaudzun • Bleu Roi • Blondage • Blossoms • Bombay • Bon Voyage Organisation • BOY • Brian Deady •  Broncho • Buslav • Busty And The Bass • Camp Claude • Carlos Cipa • Cattle And Cane • Causes • Centrivries • Chad Lawson • Chefket • Chinah • Choir Of Young Believers • Christian Löffler • Christina Martin • Cleveland • Coals • Colt Silver • Communions • Conner Youngblood • Consolers • Crack Ignaz • Craig David • Dan Croll • Dan Owen • Daniel Norgren • De Staat • Deap Vally • Death By Chocolate • Declan McKenna • Declan O’Donovan • Deech • Deerborn • Den Sorte Skole • dePresno • Der Ringer • DGS Samurai Champs • Dicht & Ergreifend • Die Boys, Die Heiterkeit • Die Negation • Dilly Dally • Dirty Old Town • Disarstar • Disco Sabotage •  Dota • Douglas Dare • Drangsal • Ebbot Lundberg & The Indigo Children • Ef • Ephemerals • Erin Costelo • Eurokai • Exmagician • Fai BaBa • Farveblind • Fatoni, Fickle Friends • Fil Bo Riva • First Breath After Coma • Fizzy Blood • Fjørt • Flight Brigade • Foreign Diplomats • Foxos • Frances • Frieder Hepting • Frieder Nagel • Friends Of Gas • Friska Viljor • Gabriel Schwabe • Gang Of Four • Garden City Movement • Gasmac Gilmore • George Cosby • Gerald Kurdian • Get Well Soon • Giant Rooks •  Gold Panda • GOLF • Gordie Tentrees & Jaxon • Gosto • Grouplove • Gundelach •  Gurr • Haiyti a.k.a. Robbery • Hallo Wohlstand • Hannah Epperson • Haux • Have You Ever Seen The Jane Fonda Aerobic VHS? • Hearts Hearts • Heck • Helgi Jónsson • Her • Hexvessel • Hidden Charms • Hollow Hollow • Holly Macve • Holy Holy • Hyphen Hyphen • Iamjj • Imarhan • Immix Ensemble & Vessel • Indie Army Now • Inna Modja • Inner Tongue • Isaac Gracie • Island • Izzy Bizu • Jaaa! • Jagwar Ma • Jain • Jake Isaac • James Hersey • James Johnston • Jamie Isaac • Jamie Lawson • Jan&Jan • JATA • Jeanne Added • Jez Dior • Jodie Abacus • Joel Sarakula • Johannes Motschman Trio • John Joseph Brill • John Kenzie • Jona Bird • Jones • Joy Denalane • Juicy Gay • July Talk • Jumo • June Coco • Karl Blau • Kero Kero Bonito • Keøma • Klagstof • Klischee • Klyne • Konni Kass • Kytes • L.A. Salami • Laskaar • Laura Gibson • Lawrence Taylor • Le Butcherettes • Lea • Leoniden • Leopold and his Fiction • Lido • Liek a Motorcycle • Lilly Among Clouds • Lina Maly • Llorca • Lola Marsh • Louane • Louis Berry • Louise Burns • Louka • Lucas Newman • Lunascope • LUPID • Maeckes • Mahan Esfahani • Malky • Marc O‘ Reilly • Marey • Masayoshi Fujita • Matias Aguayo & The Desdemonas • Matija • Matthias Arfmann und die Hamburger Symphoniker • Max Frost • Max Richard Lessmann • Maxim • Me + Marie • Me and my Drummer • Methel Ethel • MIN_T • Mise en Scene • Mitski • Mongooz and the Magnet • Montag Mania • Moonlight Breakfast • Moose Blood • Mother’s Cake • MOTHXR • Mule & Man • Mustelide • Mörk • Nalan381 • Naomi Pilgrim • Napoleon Gold • Neev • New Deadline • Noah Guthrie • Nobodys Face • Norma Jean Martine • Northern Beauties • Nothing • Odd Beholder • Odd Couple • Ogris Debris • Okta Logue • Olga Scheps • Olivia Sebastianelli • Otherkin • Oum Shatt • Palace Winter • Parcels • Pat Dam Smyth • Pelzig • Phantom • Phlake • Pictures • Pinegrove • Plusmacher • Poems for Jamiro • Pomrad • Poor Nameless Boy • PUP • Rats On Rafts • REWS • Rhonda • Ria Mae • Rideau • Rival Consoles • Robbing Millions • RSS Disco • Saint Sister • Samito • Samm Henshaw • Sara Hartman • Sarah P. • Scenic Route To Alaska • Schmieds Puls • Schmutzki • Schwarz Dont Crack • Sea Bed • Sea Moya • Serafyn • Seramic • Sevdaliza • SG Lewis • Shame • She Drew The Gun • Shred Kelly • Sick Hyenas • Sion Hill • Skinny Living • Slydigs • Smerz • Soom T • Sophia • Sophie Pacini • Spring King • Spröde Lippen • Still Parade • Storme • Sturgill Simpsons • Sun Glitters • Super Besse • Superpoze • Surf Dads • Surma • Sven Helbig • SXTN • Tamar Halperin • Tan Leracoon • Teksti-TV 666 • Telegram • Teleport • Ten Fé • Terra Lightfoot • Thayer Sarrano • The Adolescens • The Belle Game • The Boxer Rebellion • The Courettes • The Entrepreneurs • The Head And The Heart • The Hirsch Effekt • The Hunna • The Invisible • The Jacques • The Lemon Twigs • The Paper Kites • The Slow Show • The Wholls • Tiger Lou • Tiggs Da Author • Tim Schou • Tommyy Cash • Trettmann • Tristan Brusch • USS • Vague • Van Holzen • Vaults • View • Villagers • Vimes • Vivie Ann • Von Wegen Lisbeth • Walking On Cars • Wallis Bird • Warhaus • We Are Wolves • We Bless This Mess • Wild Beasts • Will Joseph Cook • William’s Orbit • Wintersleep • Wolfman • Woman • Wovenhand • Xavier Darcy • Yak • Yes We Mystic • Youngblood Brass Band • Yumi Zouma • Yung

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.