Alternativer Hafengeburtstag 2017

Alternativer Hafengeburtstag (c) Rabea Ganz
Links: alternativer Hafengeburtstag; rechts: städtischer Hafengeburtstag

Der Grill der VoKü bruzzelt, die Konzerte auf der Störte-Bühne ziehen punkiges Publikum an, in der Bar vor den Hafenhäusern haut eine Frau ihre Dub-Beatz in die Boxen. Auch das ist ein Teil des Hafengeburtstags – befreit von Touristen, gedacht als alternative Gegenbewegung.

Hafengeburtstag an der Balduintreppe

Dort wo sich sonst Drogendealer die Klinke in die Hand geben, findet einmal im Jahr der Alternative Hafengeburtstag statt: An der Balduintreppe, die sich von der Bernhard-Nocht-Straße, zwischen den ehemals besetzten Hafenhäusern bis runter zur St. Pauli Hafenstraße erstreckt.

Die musikalische Vielfalt des Alternativen Hafengeburtstags reicht von Reggae bis Punk. Das Alternative ist auch beim Publikum bemerkbar: Dreads, Harems-Hosen und Baumwoll-Jacken sind vielerorts sichtbar. Angenehm gemischt mit afrikanischen Bürgern, an die Schanze erinnerndes Klientel, Anwohnern und Studenten. Eine lebendige Mischung: von kulturell interessiert über alternativ orientiert bis stark verpeilt. Gemischt mit einer ordentlichen Portion Dubmusik.

Gegenveranstaltung zum städtischen Fest

Vor dem Störtebeker ragt in der Regel eine Bühne hoch, die vor allem punkige Sounds raushaut. Weiterhin involviert sind jährlich die „Kogge“, die Kneipe „Onkel Otto“ sowie das „Ahoi“ auf halber Treppenhöhe. Daneben werkelt die HafenVoKü fleißig vor sich hin. Ebenfalls jährlich mit einer Bühne vertreten ist das Gängeviertel, das seit 2009 seine künstlerisch-kulturelle Besetzung in der Neustadt verteidigt.

Alternativer Hafengeburtstag 2017

Meist ist im vorhinein das Programm des alternativen Hafengeburtstages recht undurchsichtig. Bis jetzt gefunden: 

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.