SuChi: Asiatische Fusion-Kitchen

Die süß-säuerlichen Aromen umschmeicheln meinen Gaumen, als ich in den saftig marinierten Hähnchenspieß beiße: Yaki Tori – Hähnchen in Teriyakisauce mit geröstetem Sesam.

Ich sitze in einem sehr kleinen Gastraum mit knapp 18 Plätzen und fühle mich wohl. Die große Fensterfront lässt das Straßengeschehen im Reiherstieg beobachten. Zur anderen Seiten, hinter einem hochgestocktem Tresen, lässt sich über die Bar in die Küche spähen.

Das 2015 eröffnete Restaurant „SuChi“ in der Veringstraße serviert eine Multi-Cuisine aus thailändischer, japanischer und koreanischer Küche. Kreativ serviert, mal mit einem Pfad aus Erdnüssen und asiatisch abgestimmten Krautsalat, mal garniert mit einer Rose aus eingelegtem Ingwer und einem Klecks Wasabipaste. Und das sind nur die kleinen Sidekicks.

Auch die Hauptkomponenten können sich schmecken lassen: Im Zentrum stehen im SuChi Reispapier- und Sushirollen, die mit aromatischen Saucen serviert werden. Scharf, säuerlich, umami. Auch als veganen und vegetarischen Varianten auf der Karte und in unterschiedlichen Portionsgrößen, angefangen bei acht Röllchen. Neben Suchi befinden sich Gerichte wie Hähnchen-Erdnuss-Kokos-Gerichte oder japanische Bratnudeln im Hauptspeisen-Segment.

Als Vorspeise serviert das SuChi Suppen wie Tom Kha Gai (wohlig schlotzig) oder Miso Shiro, Wer Edamame noch nicht kennt, kann diese japanische Bohne hier als Snack probieren.

Preislich liegt die kulinarische Perle im mittleren Segment. Mit zwei Vorspeisen, Hauptgerichten und Getränken liegt man bei round about bei 40 Euro. Einen Tuck über den durchschnittlichen Viertelpreisen.

SuChi
Veringstraße
21107 Hamburg-Wilhelmsburg

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.