Mädchen für alle Fälle

Heimatkunde: Energieberg Georgswerder

Von außen grün, von innen verseucht: Im Energieberg Georgswerder schlummern rund 200.000 Tonnen Giftmüll, gesichert durch einen riesigen Regenschirm. Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) wurde die ehemalige Trümmer- und Mülldeponie zu einer Ökostrom-Anlage umgebaut. Heute versorgen zwei Windräder und eine Photovoltaikanlage rund 4000 Hamburger Haushalte mit grünem Strom – was für ein Widerspruch.

Vom Trümmerberg zur Mülldeponie

Trümmerberge gibt es in und um Hamburg mehrere. Schließlich mussten die Trümmer der zerstörten Häuser nach Kriegsende aufgeschüttet werden, um Raum für Neubauten zu schaffen. Einer dieser Berge entstand in Georgswerder, einem Inselabschnitt des Stadtteils Hamburg-Wilhelmsburg. Nach Kriegsende wurde hier auf gerader Fläche ein Trümmerhaufen aufgeschüttet, der in den 60er Jahren zur Mülldeponie erweitert wurde.

Wo zunächst nur Trümmer und Haushaltsmüll lagerten kamen bald auch Industrieabfälle und -schlacken dazu. In der Annahme, der Hausmüll würde die giftigen Abfälle binden, wurden hier über sieben Jahre Industriegifte deponiert. Schließlich wurde die Deponie geschlossen.

Umweltskandal in Hamburg

Mehrere Jahre später wurde der Müllberg zum Umweltskandal: Hochgiftiges Dioxin, das bereits in Mikrogramm Mengen zu schweren gesundheitlichen Schäden führt, trat aus dem Berg über das Sickerwasser aus.  Der „giftigste Berg der Welt“wurde in den 1980er Jahren ein riesiger Umweltskandal in Hamburg.

Zur Lösung wurde ein überdimensionaler „Regenschirm“ konzipiert, sodass kein Regenwasser in die ehemalige Deponie eindringt und Sickerwasser vermieden wird. Doch im Inneren liegt noch immer das Dioxin. Ein Grund, weshalb auch heute noch Messstellen Deponiegase, Sickerwasser und Grundwasser überprüfen.

Energieberg Georgswerder: Blick auf die Hamburger Skyline vom Skywalk

Skywalk: Blick über Hamburg

Im Rahmen der IBA wurde das gesamte Areal umgestaltet. Seither befindet sich auf dem Energieberg Georgswerder ein Museum, das mit einer multimedialen Video-Show über die Geschichte des Berges aufklärt, zwei Windkrafträder sowie eine Photovoltaikanlage. Weiterführend wurde ein Skywalk errichtet, der einen tollen Blick auf die Hamburger Skyline ermöglicht.

Energieberg Georgswerder
& Informationszentrum
Fiskalische Strasse 2
21109 Hamburg

Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober
Di – So 10 bis 18 Uhr

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(29, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.