Bars und Kneipen in Hamburg

Bars und Kneipen in Hamburg, Z.B. der Sorgenbrecher. Foto: Rabea GanzHamburgs Bar- und Kneipenszene ballt sich auf St. Pauli. Doch auch die Schanze, Ottensen und Wilhelmsburg halten Kleinode für den gepflegten Absturz bereit. Hier findet ihr eine Übersicht über abgefuckte Kneipen, trendige Bars und alles was dazwischen kreucht und fleucht.

Alle Bars und Kneipen in Hamburg auf einer Google-Maps-Karte

St. Pauli | Schanze | Ottensen | St. Georg | Rothenburgsort | Wilhelmsburg

Bars und Kneipen auf St. Pauli

Auf St. Pauli trifft sich das bunte Nachtleben. „Leben und leben lassen“, lautete dabei das Motto, das auch von Besuchern des Stadtteils berücksichtigt werden sollte. Viele Bars und Kneipen zieren die Reeperbahn und die zahlreichen Seitenstraßen. Viele Lokalitäten sind dabei touristisch ausgelegt, doch in einigen Kneipen trifft man die hier Heimischen.

  • Sorgenbrecher (Hamburger Berg 23)
    Angenehmes Publikum ab 28 aufwärts, Flipper, gute Mukke, Pistazien-Automat, gute Alkoholika
  • Kosmos St. Liederlich (Paul-Roosen-Str. 25)
    Kleinod, entweder proppevoll oder leer, mietbar
  • Die Kogge (Bernhard-Nocht-Str.)
    Bier, kickern, abhängen – Kneipen-Bar zum Hostel, nebenan Kombüse für leckere Burritos:
    Wir in den neuen Komplex einziehen, der die Esso-Häuser ersetzen wird.
  • Otzentreff (Otzenstraße 4)
    Hallo St. Pauli, urige Kneipe – gerettet und freundschaftlich geführt

  • Roosen (Paul-Roosen-Str. 28)
    Günstige Cocktails, Rauchen erlaubt, im Sommer Tische und Bänke outdoor
  • Möwe Sturzflug (Clemesn-Schulz-Str. 96)
    Gemütliche Sofas, Maracuja, Basilikum, Gin, Helbing – gute Cocktails ab 6 Euro, im Sommer auch Plätze auf der „Terrasse“
  • Fred’s Schlemmereck (Hamburger Berg 27)
    Treffpunkt der Turbojugend, urige Kneipe
  • Holsten-Schwemme (Herrenweide 2a)
    Eine der letzten echten Eckkneipen, Billiard, alle Altersgruppen
  • Rosis Bar  (Hamburger Berg 7)
    Tanz-Bar, Institution auf dem Hamburger Berg, wochenends überfüllt, unter der Woche gut machbar
  • Schankwirtschaft (Detlev-Bremer-Str. 43)
    Craft Beer-Bar, Bier in all seinen Facetten
  • 3 Freunde Bar (Clemens-Schultz-Straße 66)
    Loungemäßig, rauchen erlaubt, Preise in der Happy Hour annehmbar
  • Onkel Otto (Bernhard-Nocht-Straße 22)
    abgefuckte Punkerkneipe, Loch in Klotür, Bier, in den ehemals besetzen Hafenhäusern
  • Murphy’s (Friedrichstraße 24)
    Irish Pub, Live-Musik ab 23 Uhr, Guinness, höhere Preise – da touristischer
  • Nachthafen (Clemens-Schulz-Str. 93)
    Urige Raucherkneipe mit schummrigen Licht und viel Holz, altersgemischt
  • Hummel & Quiddje (Bernstorffstraße 66)
    Gemütliche Kneipen-Bar für echtes Abendbrot, Kuchen und Bier
  • Queen Calavera (Gerhardstraße 7)
    Bekannt für Burlesque, kleine Bühne, großer Spaß
  • Bernsteinbar (Bernstorffstraße 103)
    Bar mit Longdrinks, R’n’B, Funk, Soul, mietbar
  • Café Miller (Detlev-Bremer-Str. 16) 
    Frühstückscafé, Bar und Kneipe, gut zum abendlichen Abhängen
  • Washingtonbar (Bernhard-Nocht-Str. 79)
    Unkomplizierte Bar, Bier & Musik, mietbar
  • Pooca Bar (Hamburger Berg 12)
    gelegentlich Konzerte, ansonsten DJs und Tanz-Bar, auf dem Hamburger Berg
  • Christiansen’s (Pinnasberg 60)
    klassisch-gehobene Cocktail-Bar, Preise ab 10 Euro aufwärts, gehört zum Christiansens-Imperium
  • Strand Pauli (St. Pauli Hafenstraße 89)
    Blick auf die Elbe, Sand unter den Füßen, Bier in der Hand
  • Sünde (Bernstorffstraße 146)
    Kneipen-Bar, zum Bier trinken, kickern und Schach spielen
  • Komet (Erichstraße 11)
    Bar, Kneipe und Club in Einem, spannendes Interieur
  • Tortuga Bar (Bleicherstraße 27)

Bars und Kneipen in Schanze, Karoviertel & südliches Eimsbüttel

Die Schanze ist eine Szeneviertel. Hier trifft man sogenannte Hipster und auch viele der Bars und Kneipen sind auf Trends ausgelegt, was man auch an den Preisen merken kann. Doch auch kleine Perlen sind hier zu finden, die sich um kurzweilige Moden nicht scheren.

  • Mutter (Stresemannstraße 11)
    Souterrain, Raucherbar, Bier, schnacken, abhängen
  • Kleinraumdisko (Neuer Kamp 17)
    Souterrain, gemütlich, rauchen erlaubt, abhängen
  • Dschungel (neue Anschrift: Schanzenstraße 2)
    ehemals kleines, gelbes Gebäude, Umzug, Institution in der Schanze
  • John Lemon (Magaretenstraße 27) 
    szenige Bar mit DJs und Kegelbahn 
  • Haus III&70 (Schulterblatt 73)
    Kulturhaus mit mehreren Veranstaltungsräumen, Kneipe und Cafè
  • Fritz Bauch (Bartelstraße 6)
    urige Kneipe, Bier, früher mit Essen
  • Zoe (Neuer Pferdemarkt 17)
    Zentral am Pferdemarkt, Sofa über Sofas, gut für den Feierabend, im Sommer weit geöffnete Fronten
  • Berliner Betrüger (Juliusstraße 15)
    Wird gerne für erste Dates genutzt, gemütlich eingerichtet, Service so lala
  • Luv & Lee (Feldstraße 36)
    Cafè, Bistro & Bar, Fr und Sa bis 23 Uhr geöffnet. Modern.
  • Kleines Phi (Feldstraße 42)
    Szenige Bar mit Berliner Touch, Fine Drinks.

Bars und Kneipen in Ottensen

In Ottensen gibt es einige Kulturstätten und Bars. Ein ausgeprägtes Nachtleben wird hier nicht zelebriert, aber den Abend in gemütlichem Ambiente und mit Alkohol ausklingen zu lassen ist hier kein Problem.

  • Querbeet Kneipe (Bahrenfelder Str. 180)
    Ottensener Treffpunkt, Nachbarschaft, sympathisch, Raucherkneipe, gut auf ein bis zwei Bier
  • Filmhauskneipe  (Friedensallee 7)
    Kneipen-Bistro bei den Zeisehallen, wunderbar für ein Essen vor oder ein Bier nach dem Film
  • Aurel (Bahrenfelder Str. 157)
    Ebenfalls am Alma-Wartenberg-Platz, Coktails, Wein, Bier, ganz nett, meistens voll
  • Laundrette (Ottenser Hauptstraße 58)
    Waschbar mit gut gefüllter Bar, Waschmaschinen und Trockner
  • Reh Bar (Ottenser Hauptstraße 52)

Bars und Kneipen in St. Georg

St. Georg gilt als queerer Stadtteil und ist aufgrund seiner Lage ebenso ein beliebter Wohnort wie St. Pauli. Die Bars und Kneipenszene reicht hier vom einfachen Gasthaus bis zur trendigen Bar.

  • Frau Möller (Wirtshaus)
    Wirtshaus, bodenständige Kost zu überaus guten Preisen, angenehm gemischtes Publikum – jung und alt

Bars und Kneipen in Rothenburgsort

Rothenburgsort ist ein Stadtteil in dem vor allem gewohnt wird. Ein Nachtleben gibt es so gut wie gar nicht, nur wenige rustikale und bodenständige Kneipen sind hier zu finden.

  • Chaplin – Bistro & Bar (Rothenburgsorter Marktplatz)
    Treffpunkt in Rothenburgsort
  • Helle’s Treff – Kneipe (Tiedingreihe 5)
    Eine Nachbarschaftskneipe wie sie im Buche steht, mit Daddelautomat
  • Zur Mühlenklause – Kneipe (Billhorner Mühlenweg 26)
    Durch die Nähe zum Hostel auch mit internationalen Gästen, urig

Kneipen und Bars in Wilhelmsburg

Wilhelmsburg liegt südlich der Elbe und wird seit Jahren als das aufstrebende Szeneviertel schlechthin gehandelt. Doch aufgrund der fehlenden S-Bahn-Anbindung und dem damit verbundenen Umweg über die Buslinie 13 (Wilde 13) gehen Versuche, hier besonders trendige Läden zu eröffne immer wieder schief. Doch ein Kern an gemütlichen Bars und Kneipen konnte sich hier halten bzw. etablieren. 

  • Deichdiele (Vehringstraße 156)
    Toller Treffpunkt, Mischung aus Café, Bistro und Bar, regelmäßig Singer-Songwriter & DJs, faire Preise
  • TurTur (Am Veringhof 13)
    Im Sommer Cafè und Bistro mit toller Pizza, ab Mitte Oktober Club mit Elektro-Mukke
  • Minibar der Inselpension (Am Vehringhof 21)
    Süße, kleine Bar, ausgewählte Öffnungszeiten, faire Preise für gute Drinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.