Cafés und Eisdielen in Hamburg

Cafès in Hamburg. Z.B. die kleine Patisserie. (c) Rabea-GanzWenn in Hamburg die Regenzeit einsetzt, ist es viel wert ein Lieblingscafé zu haben und in vertrauter Umgebung mit Freunden oder einem guten Buch heiße Schokolade, frischen Minztee oder ein großes Stück Käsekuchen zu schnabulieren. Gut, dass es in der Stadt am Wasser für solche Gelegenheiten wunderbare Kleinode gibt, die zauberhaften Kaffee und ein interessantes Klientel bieten. Und für den Sommer: Eisdielen.

Alle Cafés auf einer Google-Maps-Karte

St. Pauli | Karoviertel | Schanze | AltonaOttensenSt. Georg | Barmbek | Grindel | Wilhelmsburgan der Elbe

*auch für Veganer geeignet

Cafés und Eisdielen auf St. Pauli

Wer denkt auf St. Pauli sei nur die Kneipenszene zuhause, vergisst die Anwohner. Auf dem Kiez sind viele Cafè-Bar Kombinationen zu finden, die zum Frühstücken und Kuchen essen einladen.

  • Mothers Fine Coffee* (Davidstraße 29)
    Coffee to go, fantastischer Möhrenkuchen, Bänkchen vor der Tür
  • Cafe Geyer (Hein-Köllisch-Platz 1)
    Hier treffen sich Anwohner und Paulianer, gutes Frühstück, lauschiger Platz
  • Pauline* (Neuer Pferdemarkt 3)
    Trendiger Ort zum Frühstücken, Reservierung empfohlen, liebevolle Einrichtung
  • Caffe Latte* (Wohlwillstraße 49)
    Schnell dran vorbei gelaufen, Anhalten lohnt, guter Kaffee ab 8:30 Uhr
  • Kaffee Stark* (Wohlwillstraße 18)
    Unkompliziert, tolles Frühstück & klasse Kuchen, gemütlich & Anwohner nah
  • Lieblings (Detlev-Bremer-Str. 50)
    Café, Bar und Eisdiele in Einem, super Eis und Schmandkuchen
  • Cafè Amphore (St. Pauli Hafenstraße 140)
    Unaufgeregt, Blick auf dem Hafen, nahe beim Parc Fiction
  • Beizini (Am Grünen Jäger 13)
    Herzlich & persönlich, ausgefallene Eissorten, fast alle glutenfrei (Maisstärke als Bindemittel)
  • Cafe Mimosa (Clemens-Schulz-Str. 87)
    Frische Brioche, Ambiente eher klassisch , klein & angenehm
  • Café Miller* (Detlev-Bremer-Str. 16) 
    Frühstückscafé, Bar und Kneipe, gut zum abendlichen Abhängen
  • Cafe Johanna* (Venusberg 26)
    Etwas abseits, natürliche Kost, mittags: Treffpunkt für G+Jler
  • Kraweel (Paul-Roosen-Str. 6)
    Gemütliches Cafè mit internationalem Publikum, Terrasse auf dem Bürgersteig, faire Preise
  • Luicella’s*  (Detlev-Bremer-Str. 46)
    Kleine, charmante Eisdiele, kleiner Treffpunkt für Mamis auf St. Pauli
  • Cafe Winklers Platz (Gilbertstraße 58)
    Gemütliches Cafè für Anwohner, verkauft auch Kaffeebohnen
  • Liberty* (Fischmarkt 11)
    Eisdiele mit Blick auf den Fischmarkt und experimentellen Sorten
  • Kiezbohne (Paul-Roosen-Str. 12)
    Kaffeerösterei
  • Cafe Absurd* (dauerhaft geschlossen)

Cafés im Karoviertel

Einige der Cafés im Karoviertel würde ich als trendig, mädchenhaft oder zu gewollt bezeichnen. Persönlich fühle ich mich in zu „perfekter“ Atmosphäre nicht wohl – aber jedem das Seine. Andere hypen diese Gegend dafür umso mehr, aber mit St. Pauli hat das nur noch wenig zu tun.

  • Harbor Cake* (Marktstraße 36)
    Torten soweit das Auge reicht, kombiniert mit österreichisch inspirierter Bistroküche
  • YOMARO*  (Marktstraße 25)
    Frozen Yogurt mit wählbaren Topping – Basis 2,60 Euro – je Topping 50 Cent.
  • Gretchen Villa (Große Marktstr. 142)
    Kaffee in überdimensonal großen Tassen, Shabby-chic, sehr beliebt
  • Kaffee Klatsch
    Sehr gemütlich, Familienbetrieb (!), nicht zu perfekt
  • Café Panther
    Trendig, preislich etwas überzogen, wer’s mag
  • Karo Ecke
    Bistro-Cafe mit Anwohnerflair
  • Cafè Oriental
    (dauerhaft geschlossen) 

Cafés und Eisdielen in der Schanze

In der Schanze sind die Cafès häufig überlaufen. Wer diesen Trubel und das sehen und gesehen werden mag, ist hier gut aufgehoben. Wer lieber etwas Platz um seine Füße mag, ist hier falsch.

  • elbgold* (Lagerstraße 34c)
    Einer der besten Kaffees in der Schanze, inkl. Kaffeerösterei & Käsekuchen
  • Herr Max* (Schulterblatt 12)
    Ein Mädchencafé, hier treffen sich Freundinnen.
  • Eisbande* (Bartelstraße 1)
    Bekannt für die große Auswahl an veganem Eis.

Cafés und Eisdielen in Altona

Früher war die Große Bergstraße buntes Multi-Kulti und unter Spießern als verlotter verschrien. Mittlerweile ist neben IKEA auch die Gentrifizierung hier angekommen.

  • Bergtags(Große Bergstraße 160)
    Cafè und Veranstaltungsstätte in einem, modern, zum Arbeiten & Schnacken
  • Cafè Saltkrokan* (Große Bergstraße 191)
    Skandinavisch inspiriertes Mami & Mädels Cafè

Cafés und Eisdielen  in Ottensen

Trotz dass sich im Stadtteil vermehrt Familien niederlassen, sind die Cafe’s nicht wie in Berlins Prenzlauer Berg mit Mami’s überflutet. Es herrscht eine angenehme Mischung zwischen allein genießenden, munter schnackenden und familiär klatschenden.

  • LilliSu* (Große Rainstr. 18)
    Bio-Café mit Mittagstisch und Verkaufsregal für schöne Dinge.
  • Mikkels* (Kleine Rainstr. 10)
    Kleines Café, schön eingerichtet, offene Küche, Mini-Kuchen.
  • Tarifa (Große Rainstr. 23)
    Portugiesische Einflüsse, Café und Bistro, faire Preise
  • Eisliebe (Bei der Reitbahn 2)
    Das Milchreiseis ist super, hier ist immer eine lange Schlange, gutes Zeichen
  • Cafè Knuth
    Bunt gemischtes Klientel vom Freischaffenden bis zum Hipp-Girl, der Service ist meist etwas unaufmerksam, aber der Rest ist voll in Ordnung, abends: Bar
  • Die Pâtisserie (Bahrenfelder Straße 231)
    Bäckerei & Konditorei, französische Backtradition auf hohem Niveau, zu fairen Preisen, ganz wunderbar!
  • Eisprinzessinen
    Natürlich und mit Liebe zubereitet
  • Mathilde Bar (Rainstraße 11)
    Pendant zum Mathilde Café, Kamin, schön eingerichtet, regelmäßig Lesungen, abends: Bar
  • Aurel (Bahrenfelder Str. 157)
    Überlaufene und überschätzte Café-Bar in zentraler Lage.
  • Eisladen
    Familiengeführtes Unternehmen, Eis auf Basis von biologischer, regionale Milch

Cafés und Eisdielen in Barmbek

In Barmbek lebt man. Hier ist Vieles bodenständig und familiär. Trendkonzepte sind hier weniger anzutreffen, dafür liebevoll Normales.

  • Filtercafe (Pestalozzistraße 20)
    große Fensterfronten, super gemütlich & bodenständig, Mittagstisch

Cafés und Eisdielen in St. Georg

Cafés und Eisdielen im Grindel

Rund um die Uni tummeln sich Restaurants, Cafés und viele Bistros. Doch nicht nur Studenten nutzen das Angebot auch hier Lebende und Arbeitende nehmen sich hier Auszeiten.

Cafés und Eisielen in Wilhelmsburg

Auch wenn Wilhelmsburg seit Jahren als das neue Szeneviertel gehandelt wird, will sich die Szene hier nicht so recht etablieren lassen. Hier trifft sich Alternatives und auch nur Solches hält sich hier.

  • Deichdiele (Veringstraße 156)
    Toller Kaffee & Kuchen, Ambiente mit Retro-Möbeln, abends Bar, gelegentlich Liveacts
  • Kaffeeklappe* (Fährstraße 69)
    Verpflegungsbetrieb, Café mit Mittagstisch und Kuchen
  • Eisdealer (Vehringstraße 155)
    Die Eisdiele schlechthin im Reiherstiegviertel, faire Preise, Treffpunkt
  • Kaffeeliebe (Am Vehringhof 23a)
    Schönes Cafè, für Wilhelmsburg ein szeniges Flair
  • Die bessere Hälfte (Vogelhüttendeich 80)
    Cafè im Vogelhüttendeich, Spezialität: halbe belegte Brötchen
  • Café Pause* (in der Honigfabrik, Industriestraße 125-131)
    Offenes Flair, faire Preise, auch veganer Kuchen

Cafés an der Elbe

Einen Kaffee in der Sonne an der Elbe zu genießen ist ein Jackpot. Einfach mal gehen lassen und den Wellen beim Wiegen zuschauen.

  • Strandperle (Elbstrand)
    Kaffee mit unverbautem Elbblick, quasi Füße im Wasser, große Pötte

5 Gedanken zu “Cafés und Eisdielen in Hamburg

  1. miralinchen

    Liebe Rabea, ein paar schöne Tipps hast Du da! Aber eine Frage (ist mir auch bei den Restauranttipps aufgefallen): Warum klammerst Du Eimsbüttel komplett aus? Hier gibts tolle Ecken und kulinarische Kleinode wie z.B. den Gorilla Grill, das L’Orient oder das Glück & Selig – um nur 3 zu nennen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.