Bistro: FilmHausKneipe

FilmHausKneipe

Eines Sommertages trug es sich zu, dass zwei Freundinnen durch Ottensen schlenderten und Appetit verspürten. Die eine schlug die FilmHausKneipe bei den Zeisehallen vor.

Die andere, ganz überrascht nach vier Jahren von diesem Ort noch nichts gehört zu haben, sagt gleich zu. Und so zogen sie vom Altonaer Bahnhof los.

Die FilmHausKneipe in Ottensen

In den 70er Jahren begründet, ist die FilmHausKneipe auch heute noch ein fester Bestandteil der Zeisehallen. Das Bistro im ehemaligen Konferenzraum von Karl Theodor Zeises Schiffsschraubenfabrik ist ein Treffpunkt zum Schnacken und Austauschen. Angenehm.

Kulinarisch wird eine bunte, bodenständige Speisekarte geboten: von gebratenem Reis mit Gemüse und Spiegelei und Rote Bete in Meerrettichsauce über Schafskäse-Canneloni und Kässpätzle bis hin zu Fischsuppe, Schnitzel Wiener Art und Lammhüftsteak. Die Preise: zwischen 8 und 14 Euro.

Die Gäste, ein Hauch alternatives Ottensen, treffen sich hier beispielsweise vor dem Kinobesuch zum Essen oder trinken nach dem Film noch ein Bier. Es herrscht ein unkompliziertes, recht sympathisches Miteinander. Der Service reiht sich hier ein.

Im Sommer kann alles an Biertischen auf der Hof-Terrasse bestellt werden. Winters zieht sich das Bistro in den recht schlicht gehaltenen Innenraum zurück. 

FilmHausKneipe
Friedensallee 7, 22765 Hamburg
Öffnungzeiten:
täglich 12 bis ca. 1 Uhr, durchgehende Küche bis 23 Uhr
Mittagstisch: Montag bis Freitag von 12 bis 16 Uhr

Folge mir:

maedchenfuerallefaelle

Online-Redakteurin & Digitales bei selbstständig
(28, Mensch, beruflich digital unterwegs)
Seit 2012 schreibe ich hobbymäßig dieses Blog über Hamburg mit Tipps zu Restaurants, Bistros, Cafès, Läden, Clubs und mehr. Ich schreibe über das was mir begegnet und wo mein Leben mich so hintreibt. Nicht mehr, nicht weniger. Ohne Ziel.
Folge mir:

Letzte Artikel von maedchenfuerallefaelle (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.